St.Martins Erben 1/5: Oliver Welter

Am 17.November findet die Theaterperformance St.Martins Erben in Wiesen statt. Im Rahmen der Europäischen Theaternacht treffen sich die ärgsten und besten Theaterexperten, die das Burgenland je gesehen hat. Ich darf sie ab heute einzeln vorstellen. Beginnen muss ich mit Oliver Welter. Dem Gesicht der Performance.

Geboren in Klagenfurt, lebt und wird vermutlich auch in  Klagenfurt sterben. Musiker, Komponist, Songwriter und Sänger. leidlicher Schauspieler und,seit kurzem auch, genötigter Kleindarsteller und Kabarettist. Performancekünstler. Multitalent. Für Theater, Kino und Fernsehen hat er schon einige Kompositionen geliefert!

Zahlreiche Auszeichnungen, Theaterpreise, Filmpreise.

Mit seiner Stammband Naked Lunch (benannt nach einem Roman von William S. Burroughs)  tourt er seit 25 Jahren unermüdlich durch die Welt und produziert mit selbiger Musikkapelle in unregelmäßigen Abständen diverse Platten. Oliver Welter lebt und wirkt, getreu eines Satzes von Roland Barthes: ‘Immer verzweifelt, nie entmutigt. In Wiesen wird er auch seine Gitarre mit im Gepäck haben. Dabei wird die Verzweiflung immer wieder der Liebe und der Menschlichkeit weichen. Oliver Welter ist Mensch und Freund! Und Held.