Kategorien
Schütterinfo

Schuetterblog Adventskalender 24/24: Frohe Weihnachten

Erst wenn die letzte Weihnachtsfeier beendet, das letzten Weihnachtsbier getrunken und das zwanzigste Aspirin aufgelöst ist, werdet ihr merken, dass die Fülle an  Feierlichkeiten vor 20 Jahren einfacher zu bewältigen war. Früher, wo alles besser war, sind die Feierlichkeiten am heiligen Abend erst los gegangen. Heuer will ich nur mehr in die Therme oder schlafen – oder in der Therme schlafen. Es war ein sehr schönes Jahr mit sehr vielen schönen Sachen. Und das nächste wird noch besser.

Meine Weihnachtswünsche sind ganz bescheiden: Eine Zugverbindung von Wien nach Pinkafeld. Und von dort dann in die ganze Welt. Oder sollte ich mir eher den Weltfrieden wünschen, da er realistischer erscheint.

Egal!

Glück, Gesundheit, Erfolg! Mir und euch allen.

Und Miljenko Ivancok wünsche ich viel Geld. Wenn die MGA Fivers Meister und Cupsiegerinnen werden, wird er viele Spritzer zahlen müssen!

Kategorien
Schütterinfo

Schuetterblog Adventskalender 11-19/24: Grisdbamaufbuzzn

Wenns in der Zeitung steht…… Und der Sensationsjuror wird Gerald Votava sein! Ein Wahnsinn!

Es wird schwer literarisch auf dem schuetterblog! Christian Putz, ein langjähriger Freund und Partner in crime, Lehrer, Heimatdichter, Genussmensch, quasi der Ernst Hinterberger von Pinkafeld, hat ein wunderbares Weihnachtsgedicht verfasst. Für dieses Gedicht sucht er, mit  Hilfe des Weihnachtsmannes, eine sechste Strophe.

Jetzt seid ihr an der Reihe. Sechste Strophe verfassen und an grisdbamaufbuzzn@schuetter.cc senden.

Das Gedicht geht so:

Grisdbamaufbuzzn

an Stern häng i auf,                                                                                                                                                     fia olle Stern wos i grissn hob

a Engerl häng i auf,                                                                                                                                                 für olle Engeln wos i singen kheat hob

a Kugerl häng i auf,                                                                                                                                                 fia jedes Moi wo i auf da Stroßn umkugld bin

a Lametta häng i auf,                                                                                                                                               fia jeden laan Meta wos i glaffm bin

a Vogerl häng i auf,                                                                                                                                                  fia jede Floschn wos i zwitschert hob

Hier könnte deine Strophe stehen

an Zucker häng i auf,                                                                                                                                        weil i boid mein letzten Zucker mochn werd

und dann zindd i a Kerzerl an,                                                                                                                              dass-s mi ned vagessts

Zu Weihnachten wird ein bekannter und halbwegs gut beleumdeter Juror die beste Strophe küren. Der/Die Gewinner/in erhält eine Flasche Szemes Blaufränkisch Tradition und wird zu einem mehrgängigen Abendessen mit dem Autor, dem Weihnachtsmann und dem Juror ins Gasthaus Szemes, Pinkafeld, eingeladen.

Das nun 8-strophige Gedicht wird am 27.12. auf dem schuetterblog veröffentlicht!

Und nur zur Sicherheit: Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden. Weihnachtsmann, Autor und Juror sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Ebenso ausgeschlossen ist der Rechtsweg.

Das Gewinnspiel wird mit freundlicher Unterstützung der BVZ und www.schuetter.cc durchgeführt.

Kategorien
Schütterinfo

Schuetterblog Adventskalender 10/24: Weihnachtswunder!

22:21! What a big win! Die MGA ist jetzt Vizeherbstmeister. Und Nummer 1 in Wien. Wie vorhergesagt mit +12! Also Atzgersdorf wird mehr als 12 Tore schiessen. Überraschenderweise hat die Austria an diesem Wochenende fast mehr Tore geschossen als die MGA! Es war eine fantastische Mannschaftsleistung! Wer war nicht in der Halle? Ich! Fast ein bisserl peinlich! Aber die letzten Wochen haben sehr viel Kraft gekostet: 45 Weihnachtsfeiern in 16 Tagen. Da muss man mit seinen Kräften haushalten, damit man Weihnachten noch erlebt. Aber die sensationellen schuetterblog Fanklatschen haben die Mannschaft zum Sieg getrieben. Jetzt ist Winterpause. Bis Jänner!

Detail am Rande: Es ist wunderbar, dass es zwei so starke Wiener Mannschaften gibt. Wäre leiwand wenn das die Kronen Zeitung auch mal mitbekommen würde. In den Augen derer waren es nur 4 Wiener Derbys am Wochenende. Das fünfte wurde einfach unter den Teppich gekehrt. Recherche war noch nie die Stärke der größten Zeitung des Landes. Wir helfen das nächste Mal nach und schicken ein schuetterblog Investigativteam. Es wäre aber relativ einfach herauszufinden gewesen.

Die Spritzer die sich der Präsident Ivancok gestern gespart hat, werde ich in den nächsten Tagen nachtrinken!

Kategorien
Schütterinfo

Schuetterblog Adventskalender 9/24 (Oida, 6 Türl hinten…) Das schönste Krippenspiel der Welt!

Mir geht es wie Toni Polster in der Winterpause. 6 Tür hinten……

Weihnachtlicher gehts wirklich nicht mehr! Das mit Abstand schönste Krippenspiel der Welt!

Kategorien
Schütterinfo

Schuetterglog Adventskalender 8/24 Der einzig verlässliche Zug

Mittlerweile gibt es nur mehr einen verlässlichen Zug! Den MGA Express. Er rollt und rollt und rollt! Ohne Verspätung –  immer konsequent. Die Damen der MGA Fivers sind, neben dem WAT Atzgersdorf,  im Moment Wiens einzige Spitzenmannschaft in einer Ballsportart. Das ist allerdings nicht schwer. Das Cupspiel am Samstag war eine Demonstration. Schade nur für die Damen aus Feldkirch, die soweit angereist sind, um 17:33 zu verlieren. Pro Gegentor sind sie ca. 25 km gefahren. Das ist weit! Vielleicht trifft man sich das nächste Mal z.B. in Salzburg und einigt sich auf ein 8:16. Das wäre immer noch ein klarer Sieg, jedoch wäre der Weg nicht so weit! Bravo MGA! Cup Viertelfinale. Dann Halbfinale. Dann Finale. Und dann wieder Cupsieg. Ich hab schon extra ein Regal  für den Cup Pokal gebaut! Ich kann nämlich sicher dann den ersten haben, denn der ist ja dann alt! Und zwei Cup Pokale braucht niemand!

Und nicht vergessen:#alleindiehalle am kommenden Samstag, 15.12.! Es kommt zum Showdown gegen WAT Atzgersdorf! Das letzte verblieben Wiener Derby, wo es um einen Spitzenplatz in einer Bundesliga geht. Und diesmal sicher auch: Mehr Zuschauer wie beim FAK. Aber das ist ja nicht schwer……

MGA Fivers – WAT Atzgersdorf

Samstag, 15.12., 18.00 Halle Hollgasse

Kategorien
Schütterinfo

Schuetterblog Adventskalender 7/24 Naked Lunch reduced

Ein absolutes Highlight in diesem Jahr! Naked Lunch reduced! Berührend und traurig zu gleich! Sehr großes Kino mit zwei entfesselten Musikern.

Kategorien
Schütterinfo

Schuetterblog Adventskalender 6/24 Grisdbamaufbuzzn

Es wird schwer literarisch auf dem schuetterblog! Christian Putz, ein langjähriger Freund und Partner in crime, Lehrer, Heimatdichter, Genussmensch, quasi der Ernst Hinterberger von Pinkafeld, hat ein wunderbares Weihnachtsgedicht verfasst. Für dieses Gedicht sucht er, mit  Hilfe des Weihnachtsmannes, eine sechste Strophe.

Jetzt seid ihr an der Reihe. Sechste Strophe verfassen und an grisdbamaufbuzzn@schuetter.cc senden.

Das Gedicht geht so:

Grisdbamaufbuzzn

an Stern häng i auf,                                                                                                                                                     fia olle Stern wos i grissn hob

a Engerl häng i auf,                                                                                                                                                 für olle Engeln wos i singen kheat hob

a Kugerl häng i auf,                                                                                                                                                 fia jedes Moi wo i auf da Stroßn umkugld bin

a Lametta häng i auf,                                                                                                                                               fia jeden laan Meta wos i glaffm bin

a Vogerl häng i auf,                                                                                                                                                  fia jede Floschn wos i zwitschert hob

Hier könnte deine Strophe stehen

an Zucker häng i auf,                                                                                                                                        weil i boid mein letzten Zucker mochn werd

und dann zindd i a Kerzerl an,                                                                                                                              dass-s mi ned vagessts

Zu Weihnachten wird ein bekannter und halbwegs gut beleumdeter Juror die beste Strophe küren. Der/Die Gewinner/in erhält eine Flasche Szemes Blaufränkisch Tradition und wird zu einem mehrgängigen Abendessen mit dem Autor, dem Weihnachtsmann und dem Juror ins Gasthaus Szemes, Pinkafeld, eingeladen.

Das nun 8-strophige Gedicht wird am 27.12. auf dem schuetterblog veröffentlicht!

Und nur zur Sicherheit: Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden. Weihnachtsmann, Autor und Juror sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Ebenso ausgeschlossen ist der Rechtsweg.

Das Gewinnspiel wird mit freundlicher Unterstützung der BVZ und www.schuetter.cc durchgeführt.

Kategorien
Schütterinfo

Schuetterblog Adventskalender 5/24 Kinderchor

Zu Weihnachten wünsche ich mir immer klingende, helle Kinderchöre!

 

Kategorien
IG KULTUR

Schuetterblog Adventskalender 4/24: St.Martins Erben

Für die IG Kultur Burgenland produzierten wir die Theaterperformance St.Martins Erben. Das Konzept war großartig. Es gab nämlich keines. Die Protagonisten hatten es in sich. Fritz Ostermayer wollte das Theater zerstören, Oliver Welter half ihm fast dabei. Gerettet haben es schließlich Christoph Krutzler und Johanna Van Tan. Das Jazz Pub in Wiesen bot eine hervorragende Kulisse.

St.Martins Erben war ein Beitrag der IG Kultur Burgenland zur Europäischen Theaternacht 2018!

Kategorien
Schütterinfo

Schuetterblog Adventskalender 3/24 – Kukuk Komedy Klub

Seit 2013 gibt es den Kukuk Comedy Klub in Bildein. Mehr als 3000 Leute haben die Kabarett- und Comedy Veranstaltungen seither besucht. Dank der Unterstützung von der Kulturabteilung vom Land Burgenland ist immer wieder möglich ein durchmischtes line up von Talenten und arrivierten Künstlern auftreten zu lassen. Ob das Format auch weitergeht steht in den Sternen. Doch bis jetzt war es eine schöne Sache. Die aufgetretenen Künstler haben in den letzte Jahren ganz schön was weitergebracht. Darunter sind österreichische Kabarettpreisträger, Salzburger Stier Gewinner, Fernsehstars und richtige Kabarettstars. Es bedarf immer eines gewissen Risikos, junge Leute irgendwo auftreten zu lassen. Aber genau das braucht die Szene. Viele mehr solcher Projekte! Diese sind nur für die Künstler wichtig, sondern auch für die gesamte Kulturlandschaft. Einer soll dem anderen helfen. Bildein hat rund 300 Einwohner. Auf Wien umgelegt haben rund 3 Millionen Leute den Comedy Klub besucht. Ein fettes Danke an alle Beteiligten!

Thomas Franz-Riegler (ich hoffe der Bindestrich ist richtig) ist zwar nicht mehr ganz so jung. Aber auch nicht alt. Vor allem aber ein fantastischer Mensch und Künstler. Multiinstrumentalist und Programmierer. Eine witzige Kombination. Der Auftritt am Samstag war fantastisch und sehr lustig!