Sensation! MGA 5vers besiegen Hypo NÖ!

Es war ein historischer Sonntag mitten in Margareten. Die Mädels der MGA 5vers haben den haushohen Favoriten Hypo NÖ mit 15:12 besiegt. Also eigentlich ja nur in der zweiten Halbzeit. Die erste habe ich leider nicht gesehen, daher weiß ich nicht wie die ausgegangen ist. Hypo hat die erste Halbzeit seit 1951 in  der Meisterschaft verloren. Es war ein Top Leistung der MGA. Angetrieben von enthusiastischen Fans wurde ein selten dagewesenes Torfeuerwerk gezündet. Sogar der Präsident Ivancok war zufrieden und wollte mir einen Spritzer zahlen. Ich als Profi Zuschauer  hab natürlich nur Mineralwasser getrunken und so meine Vormachtstellung als vorbildlicher Sportfan ausgebaut. Die Wahl zum Fan of the year scheint mir sicher. (Für meine burgenländischen Freunde: Zuschauer des Jahres).

Das Medieninteresse bei diesem Spiel war übrigens ein Wahnsinn. 25 Kamerateams und 150 akkredidierte Journalisten kämpften  in der Halle um die besten Plätze. Es gab vor der Halle keinen einzigen Parkplatz, da alles voller Übertragungswägen war. Das sogar CNN live überträgt war eine Überraschung. Auf der Ehrentribüne schüttelten sich Politiker aller Farben die Hände. Die Austern am VIP Buffet waren der Hammer. Und der Champagner von 2002 nur mehr die Krönung!

Wir mir gerade mitgeteilt wurde, hat Hypo die erste Halbzeit 16:9 gewonnen. Das Gesamtergebnis wäre damit 28:24 für die Niederöstereicherinnen. Was? Da muß ich nochmal in der Zeitung nachblättern. Oh! Keine einzige Zeitung hat über das Spitzenspiel der Damen Handballbundesliga berichtet? Und es war keine einzige Fernsehkamera da? Die müssen in der zweiten Halbzeit alle gegangen sein. Sportberichterstattung Österreich 2018. Der Fokus liegt leider heuer auf der 27. Fußballunterliga wo besoffene Blade spielen! Na ja wird schon werden. Damen Handball ist ja eine noch junge Sportart.

Und übrigens: Der zweite Absatz ist frei erfunden. Aber vielleicht stehts ja morgen in der Zeitung, wie dekadent Handballfans sind.